Yaromo

Aus erkenfara.com
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Reisende in der Wüste Xobi
created by macrovector - www.freepik.com
Yaromo
Kontinent Zariwar
Hauptstadt Xeria
Herrscher Padischah Jindrac Kas-Jergal
Festungsherr Schah Muhammad Abu Djihad
Stadtherr Scheich Bernwarth von der Hüp
Burgherr Amir Thorgrimm Isenbart
Herold Bernwarth von der Hüp / Lisha Shakarri
Wappen
Wahlspruch Dem Freund ein Freund - dem Feind ein Gegner

Im Süden des Kontinents Zariwar liegt das Reich Yaromo mit seiner Hauptstadt Xeria.

BEKs Weisung

Nach dem Großen Unheil sprach BEK durch seine Hohepriesterin Saris Be Khan zu Ferret Al Dos, er solle alle Nomadenvölker vereinen und ein großes Reich erschaffen welches das mächtigste von ganz Erkenfara werde.[1]

Der Zusammenschluß der Stämme von Yaromo

So versammelte Ferret Al Dos die Fürsten der verbliebenen Stämme[2] an der großen Oase Xeria.

Es waren

Jeder von ihnen wurde begleitet von den verbliebenen Heerführern der Provinzen und Gemarken.

Dieser Rat der Stammesfürsten entschied nach langen Beratungen folgendes:

Wahlschpruch Yaromos

So entstand das Volk der YaRoMesen. Alsdann befahl Ferret Al Dos seinen Elitekämpfern unter der Führung von Hal Ash Akaba die Welt zu erkunden und neues Land zu erobern.

Kultur

Bewohner

Die wichtigste Charaktereigenschaft der Nomaden ist ihre unbedingte Freiheitsliebe! Sie dulden keine Form der Unterdrückung gegen sich selbst und haben auch nicht das Verlangen andere zu unterdrücken. Sie leben als Gemeinschaft, in der das Wohl der Gemeinschaft das einzig wirklich Wichtige ist. Wenn es nun jemanden gibt, der sich gegen dieses Prinzip richtet, so wird dieser von der Gemeinschaft verachtet, was für ihn ein untragbarer Zustand ist. Er wird sich deshalb von selbst wieder in die Gemeinschaft einfügen.

Ansonsten sind die Nomaden ein fleissiges Arbeitervolk mit einer kämpferischen Natur. Trotz allem verrichten sie die ihnen auferlegten Pflichten mit grösster Sorgfalt, das die Ordnung die von der Gemeinschaft benötigt, erhalten bleibt.

Die Religion von Yaromo

Die Priester werden nun als Lehrer und Bewahrer des Wissens geehrt und auch gefürchtet. Sie bewahrten das Wissen des Volkes und hatten sich diversen Wissenschaften verschrieben, die sie eifrig erforschten und nun die Stammesfürsten lehrten. Einige dieser Fürsten mußten aber kleinere Schritte gehen: für sie galt es zunächst das Lesen und Schreiben zu lernen.

Beim Zusammenschluß der Stämme war der Entschluß für eine gemeinsame Religion schnell gefasst. Bereits jetzt dienten die Priester der drei verbliebenen Nomadenstämme dem gemeinsamen Gott BEK. Durch den Zusammenschluß der Stämme vervollkommnete sich nun auch das Spektrum des Wissens in der Priesterschaft. Es erstreckte sich nun von der Architektur über die Arithmetik, Astronomie, Magie, Medizin sogar bishin zur Schmiedekunst. Dabei wurden die Schönen Künste wie Dichtung, Poesie und Musik natürlich nicht vernachlässigt.

Auch unter den Priestern sollte es einen Obersten geben und so wählten sie einen Hohepriester. Zuletzt bekleidete Saris Be Khan das Amt der Hohepriesterin. Seitdem hat aus Respekt vor ihrem Wirken keine Wahl mehr stattgefunden.

Regierung

Die Staatsform von Yaromo ist eine parlamentarische Monarchie mit dem Mitspracherecht des Rates der Stammesfürsten. [3]

Die Regierungsstruktur sieht wie folgt aus:

Der Monarch trägt den Titel Padischah. Der Padischah trägt im Namen als Mittelfeld immer die Bezeichnung: „Al“. Der Padischah wird durch den Rat der Stammesfürsten alle 2 Jahre neu gewählt, falls nicht ein vorzeitiger Antrag gestellt wird. Zur Zeit ist Jindrac Kas-Jergal vom Stamm der Momsaru der Padischah von Yaromo. Er folgte Ahmand Al Sulayman, ebenfalls vom Stamm der Momsaru, nach, der in der Wüste verschwand, nachdem er seinem Volk lange Jahre gedient hatte. Zuvor hatte dieser den mächtigen Padischah Ferret Al Dos abgelöst, nachdem jener durch einen tragischen Kampf im bitteren Krieg gefallen war.

Titel

al Di, BEKs Glanz, el Ka-Weh, Karawanserei, Muexxin, MuFuKa, Rotaner Garde, Sandgleiter, Xeth, Xührerschein

Schrift und Sprache

https://www.free-fonts.com/de/arabic

Namen

"Ibn" und "Abu" groß; "al" und "el" klein.

Redensarten

  • "Dem Freund ein Freund - dem Feind ein Gegner."
  • "La la la la la - la la la la la la la - uhhh Abdul - who the fuck is Abdul?"
  • "Vertraue auf BEK, aber binde zuerst dein el Ka-Weh fest."
  • "In dem Monat, in dem du keine Einnahmen hast, zähle nicht die Tage."
  • "… und mögest Du immer eine handvoll Sand unter den Füßen haben!"
  • "… bis dahin wird noch eine Menge Sand die Dünen herunter rieseln!"
  • "Wo Xwölfe beieinander steh'n, da soll'n sie uns 'nen Abdul sing'n."

Die Edlen von Yaromo


Die Ahnen von Yaromo


Geographie

Landkarte von Yaromo

Der Kontinent Zariwar wird durch das mächtige Xalavas-Massiv in eine nördliche und eine südliche Hälfte geteilt. Yaromo liegt in der südlichen Hälfte wodurch es ausgesprochen warm und teils sehr trocken ist. Dieser Umstand hat die Bildung von Wüsten begünstigt. Neben Yaromo sind Wüsten nur noch in den Ländern der Unabhängigen Stämme Asimilans und in Vir'Vachal zu finden.

Erzählungen aus der Bibliothek von Xeria


Fußnoten

  1. Damit ist der Herrschaftsanspruch auf BEK begründet worauf sich die Priester Yaromos heute noch beziehen.
  2. Es gab noch andere Stämme, deren Namen aber der Wüstenwind verweht hat.
  3. In einer Kulturrevolution ist der Rat der Stammesfürsten um die Priesterschaft und andere Zauberer sowie alle Heerführer erweitert worden.